am 04.10.2020

Schon lange wurde eine große Sommerfahrt 2020 nach England geplant, doch wie viele Veranstaltungen, musste auch diese aufgrund von Corona ausfallen. Dies stellte für den Pfadfinderstamm allerdings noch keinen Grund dafür dar, diesen Sommer keinerlei Programm durchzuführen. Statt der zweiwöchigen Fahrt wurden also drei kleinere Aktionen mit den Kindern hier im Achental geplant.

Zuerst traf sich der Stamm am 09.08.2020 zu einem Workshop-Tag, bei dem manche Kinder unter Beachtung des Hygienekonzepts ein Zelt aufbauen lernten, Schwemmholz bemalten, eine kleine Wasserschlacht veranstalteten oder mithalfen, den großen Picknicktisch zu bauen. An dieser Stelle bedankt sich der Stamm vielmals bei „Holz König Übersee“, der das verwendete Holz für diese Aktion gespendet hat und bei Wulf Eicke Schindlmayer für das Zelt, welches er dem Stamm zum 50-jährigen Jubiläum geschenkt hat.

 

Nach diesem ersten Erfolg startete am 22.08.2020 die zweite Sommeraktion des Schwarzen Mustangs. Eine Radtour, zunächst durch das Staudacher Moor, bei dem die Kinder die Rätsel des Moorrundweges lösen konnten. Anschließend ging es über Marquartstein zum Baggerweiher, wo auch diese zweite Aktion nach einem gemütlichen Picknick endete.

Die schließlich letzte Aktion am 05.09.2020, stellte ein Tag an der Ache in Allmau dar, bei dem sich einige Kinder, nach dem Bau von Staudämmen, erstmalig im Feuer-machen versuchen durften. Nachdem das Feuer endlich prasselte, grillte die gesamte Gruppe noch am Abend. Der geplante Singeabend musste zwar leider ausfallen, da es am Abend zu regnen begann, doch fanden die drei Sommeraktionen auch so einen schönen Ausklang.

Das soweit als kleiner Rückblick für euch was bei uns den Sommer über so los war. Wir melden uns, sobald es wieder etwas neues zu berichten gibt 😉

 

Gut Pfad, eure Annalena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.